Classic Club Pokal - 2. Runde | Einzug in die nächste Runde

Am für die SGWW eigentlich spielfreien Wochenende, stand für die 1. Mannschaft, am Samstag in Nilkheim (Aschaffenburg) die zweite Runde des CCP Pokals an. Als letzjähriger Finalteilnehmer, wollte die Mannschaft hier an den letztjährigen Erfolg anknüpfen und eine Runde weiter kommen.


Bedingt durch das Fehlen der beiden SGWW Top Spieler (Patrick und Dirk, beide verhindert) waren die Vorzeichen jedoch erst mal etwas ungewohnt und man fuhr mit gemischten gefühlen auf die unbekannten Bahnen nach Bayern, da niemand so recht wusste was in dem ungewohnten 120 Kugel Spiel auf uns zukommt. Da die SGWW diesmal etwas Losglück hatte und die Gegner in der ersten Runde allesamt aus niedrigeren Klassen stammten, rechnete man sich aber aus, die beiden Ausfälle kompensieren zu können.


Jedoch war man gewarnt, da die SGWW selbst in den letzten Jahren dem ein oder andern klassenhöheren Team ein Überraschung bescheren konnte. Auch hatte der MF Matthias auf seine Erkältung verwiesen und die Mannschaft gebeten vorzulegen, damit erst gar keine Rechnerei aufkommen sollte.


So starten die SGWW höchst konzentriert gegen die Gegner von EK-Nilkheim ( A-Liga), TSG Neu-Isenburg ( Bez. Liga) und den bekannten Gesichtern um Michael Zerfass von GW- Offenbach ( Gruppenliga).

Zu Beginn spielte Nico gleich mal hervorragende 550 Holz, holte damit gleich 14 Punkte (3/3/4/4) und brachte die SGWW deutlich in Führung.

Getrieben von dem Ergebnis und seiner langjährigen Erfahrung im 120 Kugelspiel, ließ sich Frank Bonarius nicht zweimal bitten und zauberte nervenstark 555 Holz auf die Bahn. Damit holte er 16 Punkte (4/4/4/4) wurde Tagesbester und sorgte rundum für grinsende Gesichter.

Die SGWW lag nun mit 30 Punkten deutlich vorne.


Als nächstes ging Frank Lachmann an den Start. Nach einem anfänglichen stottern lief der Motor dann relativ schnell rund und er holte mit 553 Holz weitere 12 Punkte (1/4/3/4) für die SGWW. Da sich die anderen Kontrahenten gegenseitig die Punkte abnahmen, war der Vorsprung nun schon beruhigend und eigentlich nicht mehr einzuhohlen.

So sprachen sich die SGWW'ler ab, dass sich Matthias und Mario den letzten Durchgang teilen. Matthias spielte 134 und 137 Holt ( 3 / 3 Punkte) und Mario setzte nochmal 122 und 123 Holz ( 3,5 / 3 Punkte) drauf.


Damit gewann die SGWW das Spiel souverän mit einer sehr starken Leistung von 2174 Holz und 54,5 Punkten.

Zweiter und ebenfalls qualifiziert für die nächste Runde, wurden die Gastgeber aus Nilkheim (2033 Holz und 40 Punkte), vor GW Offenbach (1961 Holz 34 Punkte) und der TSG Neu-Isenburg (1917 holz und 31,5 Punkten).


Bei der SGWW gabe es rundum nur lachende und zufriedene Gesichter (einschließlich Katja Rödiger). Speziell wurde die hervoragende Leistung von Frank B. gewürdigt, der rein gar nichts hätte besser machen können! Da es sich die netten Gastgeber aus Nilkheim auch nicht nehmen ließen den Gastmannschaften noch eine „Maß Bier“ auszugeben. Saß man noch etwas zusammen und philosophierte, dass es gar nicht so einfach wäre in diese Mannschaft der SGWW hineinzukommen…. ☺

In diesem Sinn Gut Holz, Weiter geht es im nächsten Jahr mit dem CCP Pokal, am 04.01.2020.




32 Ansichten

 DIE SGWW

Die SGWW ist ein Kegelclub aus Hessen, der am Ligaspielbetrieb des HKBV mit aktuell vier Mannschaften teilnimmt.

Unsere langfristigen Ziele sind der Aufstieg unserer 1. Mannschaft sowie die Förderung der Jugend und der Damenabteilung.

 Nationale Titel

 Nationale Titel

 2019 - Patrick Lüftner

Deutscher Meister U23

 2018 - Matthias Presl

Deutscher Meister SA

 2017 - Patrick Lüftner

Deutscher Meister U18

 2016 - Patrick Lüftner

Deutscher Meister U18

 Nützliche Links

  • Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle