top of page
Suche
  • AutorenbildAdmin

3. Spieltag | Kfr. Obernburg v.s R 09 Wölfersheim 1:7

++ Die R09 mit neuem Vereinsrekord ++


Einen am Ende deutlichen Sieg durften die Männer der 1. Mannschaft am vergangenen Samstag feiern. Am Ende stand sogar mit 3534 Kegel ein neuer Auswärtsrekord im Spielbericht. Das Spiel jedoch war aber bis zur vorletzen Bahn spannend und hätte auch anders ausgehen können.


Das schnelle Spiel über sechs Bahnen gingen die Wölfersheimer mit Geck, Rödl und Wolf in der Startachse an. Alle drei machten ihre Sache super und konnten zwei von drei möglichen Mannschaftspunkten ergattern. Lukas Geck konnte trotz starker 160er Schlussbahn am Ende als einziger seinen Punkt nicht mehr erreichen, steuerte aber mit guten 570 wertvolle Holz zum späteren Vereinsrekord bei. Daniel Rödl machte seine Sache auch größtenteils souverän und musste nur auf seiner zweiten Bahn Federn lassen. Ohne diese schwächere Bahn hätten am Ende auch bei ihm die 600 aufgeleuchtet. Letztendlich kam er auf starke 589 Kegel. Besonders froh ist man aber über das gute Ergebnis von Tobias Wolf, denn nach zwei schwächeren Spielen zum Start in diese Saison, sind seine starken 596 Kegel vom Wochenende Balsam für die Keglerseele. Hätte auch er allerdings auf seiner zweiten Bahn mehr als dürftige 128 gespielt, dann wären sogar noch deutlich mehr als 600 Kegel drin gewesen. Nichtsdestotrotz ein tolles Statement vom Neuzugang aus Friedberg.

Die Schlussachse bildeten Frank Lachmann, Patrick Lüftner und Dirk Bonarius. Alle drei Akteure fingen verhalten an und konnten auf den ersten zwei Bahnen ihr Können nicht vollends abrufen. Bei keinem der drei Schlusspieler stand eine Zahl über 300 auf der Anzeige und jeweils einen Punkt hatte man zu diesem Zeitpunkt auch schon abgegeben. Während Frank sich weiterhin bis zum Schluss und gerade auf der Schlussbahn mit teils angezogener Handbremse zum Punktgewinn kämpfte (546), konnten Dirk auf der dritten und Patrick auf der vierten Bahn ihre Handbremsen schlussendlich doch lösen und am Ende auf bockstarke Ergebnisse kommen. Dirk kam zum Schluss auf sehr gute 602 Kegel (sein zweiter 600er in dieser frischen Saison). Patrick hingegen kam auf der letzten Bahn sogar richtig in Fahrt und konnte mit champions-league-reifen 185 (81 abgeräumt) sein Ergebnis auf sehr gute 631 hochschrauben. Sicherte der Mannschaft somit auch den neuen Vereinsrekord (3534). Der alte Rekord aus Damm wurde damit um wenige Holz überboten.

Jetzt gibts erstmal nach drei Spielen in Folge eine Woche Pause, in der es international für die deutschen Topvereine zur Sache geht. Für die R09 geht es dann nächste Woche wieder zur Sache, wenn der Erstplatzierte und Topfavorit der Hessenliga A aus Frammersbach nach Wohnbach reist. Tabellarisch kommt es somit zum Topspiel (Platz 1 gegen 2). Bis dahin heißt für die Jungs aus Wö, nicht aus dem Trott kommen und Fit bleiben...



24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page